DAIM ist besonders für seine Darstellungen im 3-D-Style bekannt, in denen er seine Signatur in der für die Graffitis typischen und sehr individuellen Weise präsentiert und weiter ausbaut. Bereits in den frühen 1990er Jahren begann er seine Karriere als freischaffender Künstler. Zudem studierte er an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern in der Schweiz.

Die von DAIM erschaffenen Buchstaben zeichnen sich durch einen perfekten Mix aus traditionellen Graffitielementen, in Kombination mit einem geometrischen Gestaltungsprinzip aus, die meist große Farbflächen mit abstrakt wirkenden Formen zeigen. Sobald die Buchstaben nach einer neuen Ordnung zerlegt und wieder zusammengefügt werden, entsteht eine neue Einheit. Diese ermöglicht es dem Rezipienten, die Formen ohne Leseeinschränkung zu entschlüsseln. Simultan fängt der Künstler in seinen Werken optische Effekte des Lichts und die unbeständig visuelle Wirkung flüchtiger Momente mit ein.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on skype
Share on whatsapp
Share on telegram

 © OZM gGmbH  all rights reserved

Hammerbrooklyn 2020-08-14
Scroll to Top